call122

Bottom

Einsatz für Kommando Flachgau, Waldbrand in St. Gilgen 14.08.22

Kommando Flachgau am 14.08.2022
Alarmierungstext Alarmstufe 2, Waldbrand, St. Gilgen ÖK Ochsenkruez, 14.08.2022-18:03
Art des Einsatzes Kommando Flachgau
Alarmstufe 1
Einsatzort , 5340 St. Gilgen
Zur Karte
Alarmierung 18:03
Rufempfänger Rufempfänger
SMS
Alarmierte Feuerwehren
Kommando Flachgaumit 4 Mann
Andere Einsatz­organisationen Polizei, Wasserrettung, Bergrettung/Höhenrettung, AFK, BFK,
Eingesetzte Fahrzeuge
ELF2 Kommando Flachgau

Vorgefundene Lage Brand eines Waldabschnittes im Bereich Ochsenkreuz in St. Gilgen
Durchgeführte Maßnahmen Einsatzleitung aufgebaut, Dokumentation und Lageführung durchgeführt, Funkverbindung hergestellt, Einsatzleiter als Einsatzleitung untersützt, Pressemitteilungen sowie Fotos erstellt, Lagemeldungen und sonst. Dokumentationen und Aufzeichnungen durchgeführt
Einsatzende 22:30
Einsatzleiter OFK St. Gilgen

Am 14.8. wurde kurz vor 18:00 ein Waldbrand in der Nähe des sog. Ochsenkreuzes am Wolfgangsee, Gemeinde St. Gilgen gemeldet.

 

Umgehend wurde Alarmstufe 2 sowie das Einsatzleitfahrzeug und die Waldbrandeinheit Flachgau gemeinsam mit dem Hubschrauber der Flugeinsatzstelle Salzburg alarmiert.

 

Umgehend wurden 3 Zubringleitungen vom Wolfgangsee errichtet und die Brandbekämpfung vom Boden mit 4 C- und einem B-Rohr durchgeführt, zusätzlich unterstützte der Hubschrauber mit einem Bambi-Bucket die Löscharbeiten.

 

Zur Sicherung der Arbeiten im steilen Gelände wurden die Löschkräfte von der Bergrettung gesichert, die Löscharbeiten wurden auch seeseitig durch Boot Fuschl und Boot St. Wolfgang durchgeführt.

 

Um 19:15 konnte „Brand unter Kontrolle“ gemeldet werden, gegen 20:30 waren alle offenen Feuer auf einer Fläche von ca. 5000 m² gelöscht. Derzeit laufen noch Nachlöscharbeiten; zur Kontrolle der Brandstelle wurde die FLIR-Drohne der Polizei angefordert. Mit dem Eintreffen der Drohne wird gegen 21:30 gerechnet; die Fluggenehmigung wurde bis 04:00 am Folgetag erteilt.

 

Unter der Gesamt- Einsatzleitung von OFK St. Gilgen, Karl Paul waren mit Unterstützung von AFK 2 Julian Slavicek und BFK Klaus Lugstein 110 Mann von den Einsatzorganisationen Feuerwehr, Rettung, Bergrettung, Wasserrettung und Polizei sowie 20 Fahrzeuge, 5 Boote und 1 Hubschrauber im Einsatz

 

ELF Flachgau, OVI Harucksteine

 

Facebook

"Gefällt mir" gilt den Einsatzkräften, nicht dem Ereignis

Einsatzort

Bottom